Aqua

Bewertung: durchschnittlich durchschnittlich
INCI-Bezeichnung
AQUA
Alternative Namen
Water, Wasser, Excipiens, Aqua Purificata, Water deionisid, Water demin, Purified Water, Aqua Dest., Demineralisiertes Wasser, gereinigtes Wasser, Destilliertes Wasser, Aqua (Water), Distilled Water, Belebtes Wasser, Auqa, Water (Aqua), Aqua Demin., Wasser (Aqua), Avène Thermal Spring Water, Aqua (Wasser), Aqua / Water, Deionized Water, Purified Water (Aqua), Demineralized Water, Aqua [Water], Wasser, Destilliert, Aqua/Water/Eau, Aqua/Water, Water/Aqua/Eau
Herkunft
biologisch
Definition
INCI-Funktion
Lösungsmittel
Die INCI-Funktion beschreibt lediglich den Verwendungszweck eines Kosmetik-Inhaltsstoffs. Sie sagt nichts über dessen tatsächliche Wirkung und Hautverträglichkeit aus. Diese und andere Eigenschaften finden Sie nachfolgend.
Eigenschaften
  • Bewertung: durchschnittlich löst andere Stoffe auf
CAS-Nr.
7732-18-5
EINECS/EILINCS-Nr.
231-791-2

Studien, Fachliteratur und Stellungnahmen zu Aqua

  • Körperpflegekunde und Kosmetik, Seite 141

    Wasser gibt es in unterschiedlichsten Qualitäten und Reinheitsstufen. Für die Verarbeitung in Kosmetika sollte das Wasser möglichst frei von Keimen, Salzen und anderen Begleitstoffen sein. Dies kann durch eine gute Destillationsanlage erreicht werden. Soll Leitungswasser für die Herstellung von Kosmetika verwendet werden, wäre dies nur bei sehr weichem, kalkfreien Wasser und vorherigem Abkochen, zu empfehlen. Demineralisiertes Wasser kommt mit sehr hohen Keimzahlen aus den Anlagen heraus. Das Wasser müsste vor einer Verarbeitung in Kosmetika zunächst 5 Minuten gekocht werden, um einen Grossteil der Keime abzutöten, besser wäre eine Sterilisation. Destilliertes Wasser ist unmittelbar nach der Herstellung so gut wie frei von Ionen und Keimen. Es ist zur Herstellung von Kosmetika besser geeignet als demineralisiertes Wasser. Wird destilliertes Wasser längere Zeit gelagert, muss es vor Verwendung erneut aufgekocht werden. Gereinigtes Wasser nach DAB kann destilliertes oder demineralisiertes Leitungswasser sein, welches vor der Verwendung fünf Minuten abgekocht werden muss.

    Einzelne Firmen verwenden für ihre Produkte spezielle Quell- oder Heilwässer, die aber vor einer Aufbereitung in Kosmetika von Keimen befreit werden müssen.

  • Kosmetik Lexikon, Seite 39

    Wasser ist ein wichtiger Grundstoff zur Herstellung kosmetischer Präparate. Es ist ein gutes und nicht schädliches Lösungsmittel für viele andere Grundstoffe und für normale Haut unbedenklich. Da Leitungswasser oft mehr oder weniger gelöste Salze (z. B. Kalk, Eisen) enthält, die sich nachteilig auf die Haltbarkeit von Produkten auswirken können, sollte es vor der Verwendung demineralisiert werden.

Die neuesten Produkte als Feed
Verpassen Sie nichts! Abonnieren Sie unseren RSS Feed von allen Kosmetika bei Kosmetikanalyse. Bitte melden Sie sich an, um die Produkt-Bewertungen im Feed anzuzeigen.
Sind Sie bei Facebook?
Werden Sie ein Fan unserer Facebook-Seite, dann erhalten Sie regelmäßig kostenlose Kosmetik-Analysen.