Silica

Bewertung: sehr gut sehr gut
INCI-Bezeichnung
SILICA
Alternative Namen
Siliciumdioxid, Kieselsäure, Hochdisperses Siliciumdioxid, Kieselsäure, Hochdisperse, Highdispersed Silicic Acid, Hydrated Silicia, Siliceous Earth, Kieselerde, Silicia, Silicea, Fumed Silica, Kieselsäure (E551)
Herkunft
mineralisch
Definition
Kieselsäure, Kieselerde
INCI-Funktion
abrasiv, absorbierend, trübend, Antibackmittel, quellend, viskositätsregelnd
Die INCI-Funktion beschreibt lediglich den Verwendungszweck eines Kosmetik-Inhaltsstoffs. Sie sagt nichts über dessen tatsächliche Wirkung und Hautverträglichkeit aus. Diese und andere Eigenschaften finden Sie nachfolgend.
Eigenschaften
  • Bewertung: durchschnittlich entfernt Materialien von der Körperoberfläche
  • Bewertung: durchschnittlich unterstützt die mechanische Zahnreinigung
  • Bewertung: durchschnittlich oder verbessert den Glanz der Zähne
  • Bewertung: durchschnittlich nimmt wasser- und/oder öllösliche aufgelöste oder fein dispergierte Stoffe auf
  • Bewertung: durchschnittlich ermöglicht den freien Fluss von Feststoffen und verhindert so das Zusammenbacken pulverförmiger kosmetischer Mittel zu Klumpen oder harten Massen
  • Bewertung: durchschnittlich erhöht oder verringert die Viskosität kosmetischer Mittel
  • Bewertung: durchschnittlich verringert die Transparenz und Lichtdurchlässigkeit von kosmetischen Mitteln
  • Bewertung: durchschnittlich verringert die Schüttdichte von kosmetischen Mitteln
  • Bewertung: gut für zertifizierte Naturkosmetik zugelassen
  • Bewertung: gut stillt Juckreiz
  • Bewertung: sehr gut regt Wundheilung an
CAS-Nr.
7631-86-9, 112945-52-5
EINECS/EILINCS-Nr.
231-545-4

Studien, Fachliteratur und Stellungnahmen zu Silica

  • Springer Lexikon Kosmetik, Seite 298

    Vorkommen z.B. in Haut, Haaren und Nägeln, Bestandteil des Bindegewebes (bindet Feuchtigkeit und sorgt so für Straffheit, Festigkeit und Elastizität des Bindegewebes).

    Regt Wundheilung an, stillt Juckreiz. Rubbelstoff, Puderbestandteil, Viskositätsregler; in Masken. Äußerliche Anwendung bei Sonnenbrand, Verletzungen der Haut, Insektenstichen, eiternden und juckenden Hauterkrankungen, Hautunreinheiten. Kieselsäure ist der Hauptbestandteil der Kieselerde.

    Kieselsäure-Gel: Äußerliche Anwendung z.B. bei Sonnenbrand, Verletzungen der Haut, Insektenstichen, eiternden und juckenden Hauterkrankungen, Hautunreinheiten.

    Empfehlenswert.

  • Springer Lexikon Kosmetik, Seite 298

    Hauptbestandteil der Kieselerde ist Kieselsäure.

Die neuesten Produkte als Feed
Verpassen Sie nichts! Abonnieren Sie unseren RSS Feed von allen Kosmetika bei Kosmetikanalyse. Bitte melden Sie sich an, um die Produkt-Bewertungen im Feed anzuzeigen.
Sind Sie bei Facebook?
Werden Sie ein Fan unserer Facebook-Seite, dann erhalten Sie regelmäßig kostenlose Kosmetik-Analysen.