Titanium Dioxide

Bewertung: gut gut
INCI-Bezeichnung
TITANIUM DIOXIDE
Alternative Namen
Titandioxid, titanii dioxidum, CI 77891, Titanoxid, Titanium Dioxide (CI 77891), CI 77891 / Titanium Dioxide, TITANIUM DIOXIDE (NANO), Titandioxid CI 77891
Herkunft
mineralisch
Definition
Titandioxid (CI 77891)
INCI-Funktion
trübend, UV-Absorber
Die INCI-Funktion beschreibt lediglich den Verwendungszweck eines Kosmetik-Inhaltsstoffs. Sie sagt nichts über dessen tatsächliche Wirkung und Hautverträglichkeit aus. Diese und andere Eigenschaften finden Sie nachfolgend.
Eigenschaften
  • Bewertung: durchschnittlich verringert die Transparenz und Lichtdurchlässigkeit von kosmetischen Mitteln
  • Bewertung: durchschnittlich schützt das kosmetische Mittel vor den Einwirkungen von UV-Licht
  • Bewertung: gut schützt vor Sonnenbrand
  • Bewertung: gut reflektiert UV-Strahlen
  • Bewertung: gut dringt nicht in die Haut ein
  • Bewertung: gut für zertifizierte Naturkosmetik zugelassen
CAS-Nr.
13463-67-7
EINECS/EILINCS-Nr.
236-675-5

Studien, Fachliteratur und Stellungnahmen zu Titanium Dioxide

  • Springer Lexikon Kosmetik, Seite 421

    Pudergrundlage, mikronisiertes (fein gemahlenes) Titandioxid als UV-Filter in Sonnenschutzmitteln, Farbstoff CI 77891. Empfehlenswerter Stoff.

  • Kosmetik-Inhaltsstoffe A-Z, Seite 217

    Zinkoxid und Titanoxid sind die einzigen Lichtschutzmittel, die ohne Begrenzung in Mitteln zugelassen sind. Die weißen Mikropigmente bilden eine abschirmende und reflektierende Decksubstanz zwischen Haut und Strahlung, gehen also nicht wie die chemischen Filter (siehe Benzophenone) eine Verbindung mit der Haut ein.

  • Kosmetik-Inhaltsstoffe A-Z, Seite 24

    Die Schweizerische Krebsliga macht darauf aufmerksam, dass mit dem Faktor 15 bereits neunzig Prozent der UV-B-Strahlen herausgefiltert werden und das mit höheren Schutzfaktoren die Filterwirkung nur noch sehr geringfügig zunimmt, unter Umständen aber die Belastung für die Haut höher wird. Sonnenschutzmittel mit Faktor 20 sind auch ohne chemische UV-Filter erhältlich. Bei den Lichtschutzfiltern wird grundsätzlich zwischen physikalischen und chemischen UV-Filtern unterschieden. Mineralische Filter dringen nicht in die Haut ein, sondern reflektieren das Licht an der Haut.

Die neuesten Produkte als Feed
Verpassen Sie nichts! Abonnieren Sie unseren RSS Feed von allen Kosmetika bei Kosmetikanalyse. Bitte melden Sie sich an, um die Produkt-Bewertungen im Feed anzuzeigen.
Sind Sie bei Facebook?
Werden Sie ein Fan unserer Facebook-Seite, dann erhalten Sie regelmäßig kostenlose Kosmetik-Analysen.