Zeolite

Bewertung: durchschnittlich durchschnittlich
INCI-Bezeichnung
ZEOLITE
Alternative Namen
Herkunft
mineralisch
Definition
Zeolithe. Kristalline Aluminiumsilicate aus Siliciumdioxid (SiO2) und Aluminiumoxid (Al2O3) in verschiedenen Zusammensetzungen, sowie aus Metalloxiden. Herstellung durch hydrothermische Behandlung eines festen Aluminiumsilicats oder eines Gels aus der Reaktion von Natriumhydroxid, Aluminiumhydrat und Natriumsilicat. Zur Einführung anderer Kationen kann am Produkt oder an einem natürlich vorkommenden Analogon ein partieller Ionenaustausch vorgenommen werden. Spezifische Zeolithe werden durch die Kristallstruktur und das dominierende Kation bezeichnet, z. B. KA, CaX, NaY
INCI-Funktion
absorbierend, quellend, Antibackmittel
Die INCI-Funktion beschreibt lediglich den Verwendungszweck eines Kosmetik-Inhaltsstoffs. Sie sagt nichts über dessen tatsächliche Wirkung und Hautverträglichkeit aus. Diese und andere Eigenschaften finden Sie nachfolgend.
Eigenschaften
  • Bewertung: durchschnittlich nimmt wasser- und/oder öllösliche aufgelöste oder fein dispergierte Stoffe auf
  • Bewertung: durchschnittlich ermöglicht den freien Fluss von Feststoffen und verhindert so das Zusammenbacken pulverförmiger kosmetischer Mittel zu Klumpen oder harten Massen
  • Bewertung: durchschnittlich verringert die Schüttdichte von kosmetischen Mitteln
CAS-Nr.
1318-02-1
EINECS/EILINCS-Nr.
215-283-8

Studien, Fachliteratur und Stellungnahmen zu Zeolite

  • Springer Lexikon Kosmetik, Seite 599

    Absorbtionsmittel, Qellstoff, Antibackmittel.

  • Ökotest, Seite 336

    Mineralischer Hilfsstoff

Die neuesten Produkte als Feed
Verpassen Sie nichts! Abonnieren Sie unseren RSS Feed von allen Kosmetika bei Kosmetikanalyse. Bitte melden Sie sich an, um die Produkt-Bewertungen im Feed anzuzeigen.
Sind Sie bei Facebook?
Werden Sie ein Fan unserer Facebook-Seite, dann erhalten Sie regelmäßig kostenlose Kosmetik-Analysen.